Schließen
 
 

Presseportal

 

Pressematerial

Cirque du Soleil stellt Pressemappen mit Informationen zu den verschiedenen Shows und über das Unternehmen zur Verfügung.

Cirque du Soleil

Alles begann in Kanada, genauer gesagt in Baie-Saint-Paul, einer Kleinstadt in der Nähe von Quebec. Anfang der Achtziger begann dort eine bunte Truppe von Stelzenläufern, Jongleuren, Tänzern, Feuerschluckern und Musikern, die Straßen unsicher zu machen. Die Kleinkunstgruppe um Gilles Ste-Croix nannte sich „Les Échassiers de Baie-Saint-Paul“ (Die Stelzenläufer von Baie-Saint-Paul). Schon damals waren die Einwohner beeindruckt und begeistert von den jungen Künstlern, darunter Guy Laliberté, der spätere Gründer und Leiter des Cirque du Soleil.

 
 
 

Biografie

René Dupéré

Komponist und Arrangeur

René Dupéré beteiligte sich während der ersten zehn Jahre des Cirque du Soleil entscheidend an der Gestaltung seines künstlerischen Universums. Seine Musik für die Shows Nouvelle Expérience, We Reinvent the Circus, Saltimbanco, Mystère und Alegría schallte weit über das Zirkuszelt hinaus, und sie ist bis heute nicht verklungen.

Von 1994 bis 1995 standen die Alben Alegría und Mystère einige Wochen lang an der Spitze der amerikanischen Billboard-Charts für die Kategorie Weltmusik. 1995 und erneut 2004 huldigte man im Rahmen des Festival International de Jazz de Montréal die Musik von René Dupéré und Cirque du Soleil.

René Dupéré ist ein Meister hybrider Musikstile und komponierte einige der Stücke, die 1997 bei den Feierlichkeiten anlässlich der Wiedereingliederung Hongkongs in China gespielt wurden. Im darauffolgenden Jahr komponierte er die Musik für die Welttournee von Holiday on Ice, der Eisrevue aus Amsterdam. Er hat auch für verschiedene Fernsehserien und Filme Musik komponiert.

René Dupéré wurden für sein Talent einige Preise und Auszeichnungen verliehen. Er hat zweimal den Hagood Hardy Award der Society of Composers, Authors and Music Publishers of Canada (SOCAN) erhalten. Er ist auch für „Ismya Vova“ berühmt, das für eine Werbekampagne von Air Canada komponiert wurde und 1998 auf dem New York Publicity Festival einen Golden Award für die beste Originalmusik erhielt. Die Laval University hat ihm für seinen Beitrag zur populären Musik in Québec die Ehrendoktorwürde verliehen.

1998 gründete René Dupéré seine eigene Plattenfirma, Netza, und brachte im Oktober 2002 unter diesem Label sein drittes Album auf den Markt. 2004 kehrte er zum Cirque du Soleil zurück, um seit 1994 zum ersten Mal nach Alegría erneut Musik zu komponieren und als Arrangeur tätig zu sein, und zwar diesmal für die Show KÀ.