Schließen
 
 

Presseportal

 

Pressematerial

Cirque du Soleil stellt Pressemappen mit Informationen zu den verschiedenen Shows und über das Unternehmen zur Verfügung.

Cirque du Soleil

Alles begann in Kanada, genauer gesagt in Baie-Saint-Paul, einer Kleinstadt in der Nähe von Quebec. Anfang der Achtziger begann dort eine bunte Truppe von Stelzenläufern, Jongleuren, Tänzern, Feuerschluckern und Musikern, die Straßen unsicher zu machen. Die Kleinkunstgruppe um Gilles Ste-Croix nannte sich „Les Échassiers de Baie-Saint-Paul“ (Die Stelzenläufer von Baie-Saint-Paul). Schon damals waren die Einwohner beeindruckt und begeistert von den jungen Künstlern, darunter Guy Laliberté, der spätere Gründer und Leiter des Cirque du Soleil.

 
 
 

Biografie

Mark Fisher

Bühnenbildner
Viva ELVIS, Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour
Theaterdekorateur und Bühnenbildner

Der Hang des britischen Architekten Mark Fisher zu auf- und abbaubaren Strukturen und aufblasbaren Gebilden erregte die Aufmerksamkeit von Roger Waters und brachte ihm den ersten Rock’n’Roll-Auftrag bei der Animals-Tournee von Pink Floyd im Jahr 1977 ein. Seitdem hat Fisher sich international einen Namen für seine spektakulären Konzertdesigns gemacht. Zu seinen bekanntesten Werken gehören The Wall und Division Bell für Pink Floyd, Steel Wheels, Bridges to Babylon und Bigger Bang für die Rolling Stones sowie Popmart für U2. In jüngerer Zeit war Fisher Hauptbühnenbildner bei den Eröffnungs- und Schlussfeiern der olympischen Winterspiele in Turin 2006, bei den olympischen Sommerspielen in Peking 2008 sowie bei der 360°-Tournee von U2, die 2009 und 2010 stattfand. Nach KÀ und Viva ELVIS ist dies Mark Fishers dritte Zusammenarbeit mit dem Cirque du Soleil.