Schließen
 
 

Presseportal

 

Pressematerial

Cirque du Soleil stellt Pressemappen mit Informationen zu den verschiedenen Shows und über das Unternehmen zur Verfügung.

Cirque du Soleil

Alles begann in Kanada, genauer gesagt in Baie-Saint-Paul, einer Kleinstadt in der Nähe von Quebec. Anfang der Achtziger begann dort eine bunte Truppe von Stelzenläufern, Jongleuren, Tänzern, Feuerschluckern und Musikern, die Straßen unsicher zu machen. Die Kleinkunstgruppe um Gilles Ste-Croix nannte sich „Les Échassiers de Baie-Saint-Paul“ (Die Stelzenläufer von Baie-Saint-Paul). Schon damals waren die Einwohner beeindruckt und begeistert von den jungen Künstlern, darunter Guy Laliberté, der spätere Gründer und Leiter des Cirque du Soleil.

 
 
 

Biografie

Dolores Heredia

Dramaturgische Analystin – Teatro Sunil

Die Schauspieltrainer Hugo Gariulo und Antonio Vergamini waren vor Corteo am Teatro Sunil tätig. Dieses Theater und Tanzensemble wurde von Daniele Finzi Pasca, dem Intendanten der Show, 1983 in der Schweiz gegründet.

Danieles Motivation geht auf ein intensives Engagement für humanitäre Grundsätze zurück, weshalb er auch die tragikomische Figur des Clowns in den Mittelpunkt der am Teatro Sunil angebotenen Produktionen gerückt hat. Dies war beispielsweise bei Rituale, Icaro, Aittestás, Visitatio, Te Amo und Tres Tristes Tangos der Fall, da bei diesen Shows eine breite Palette von menschlicher Erfahrungen und Gefühlen zum Ausdruck gebracht wurde. Er hat Sunil aufgrund der Betonung, die in diesem Theater Empfindsamkeit und Gespür genießen, das „Theater der Liebkosung“ genannt.

Hugo Gariulo und Antonio Vergamini sind seit Jahren als Schauspieler und Intendanten wichtige Mitglieder des Kreativteams von Sunil, und sie haben eng mit allen Artisten von Corteo (einschließlich der Musiker) zusammengearbeitet, um ihre schauspielerischen Fähigkeiten zu verbessern und sie in die Welt des Clowns einzuführen.

„Für uns bestand die Herausforderung darin, die sensible Seite der Akrobaten hervorzubringen“, erklärt Hugo, „da sie eher daran gewöhnt sind, ihre Stärke in den Vordergrund zu stellen“.

Durch die Arbeit mit einer großen Anzahl von Mitwirkenden hatten die beiden Trainer Gelegenheit, sich endlich künstlerische Träume zu erfüllen, die sie schon seit langem hegen. Viele der Artisten, mit denen sie jetzt arbeiten, hatten vorher noch keinen Kontakt zur Schauspielerei. „Ihr Mangel an Erfahrung stellt eine Herausforderung dar“, gibt Antonio zu. „Andererseits bedeutet das aber auch, dass sie mehr von sich geben und bereit sind, sich zu öffnen. Unsere Aufgabe bestand vor allem darin, die sensible Seite der Akrobaten hervorzubringen, und wir möchten, dass jeder einzelne Artist etwas Einzigartiges beiträgt.“

Als wir Hugo baten, die Show zu beschreiben, erklärt er, dass es auf der Bühne viele traumhafte Bilder und sehr viel Menschlichkeit geben wird. „Die Artisten werden sich nicht hinter einer Maske oder in ihrem Kostüm verstecken, sondern sie werden dem Publikum gegenüber ganz sie selbst sein“, fügt er hinzu. „Wir wollten, dass die Zuschauer in ihren Gesichtern das Kind entdecken, das sie einmal waren, und den alten Menschen, der sie einmal sein werden.“

Dolores Heredia wurde 1966 in Mexiko geboren.