Schließen
 
 

Presseportal

 

Pressematerial

Cirque du Soleil stellt Pressemappen mit Informationen zu den verschiedenen Shows und über das Unternehmen zur Verfügung.

Cirque du Soleil

Alles begann in Kanada, genauer gesagt in Baie-Saint-Paul, einer Kleinstadt in der Nähe von Quebec. Anfang der Achtziger begann dort eine bunte Truppe von Stelzenläufern, Jongleuren, Tänzern, Feuerschluckern und Musikern, die Straßen unsicher zu machen. Die Kleinkunstgruppe um Gilles Ste-Croix nannte sich „Les Échassiers de Baie-Saint-Paul“ (Die Stelzenläufer von Baie-Saint-Paul). Schon damals waren die Einwohner beeindruckt und begeistert von den jungen Künstlern, darunter Guy Laliberté, der spätere Gründer und Leiter des Cirque du Soleil.

 
 
 

Biografie

Tamara Levinson

Choreografin

Tamara Levinson wurde in Buenos Aires geboren und ist eine der erfolgreichsten US-amerikanischen rhythmischen Gymnastinnen aller Zeiten. Obwohl ihre sportliche Laufbahn war relativ kurz war, hatte sie großen Einfluss auf die nächste Generation der US-amerikanischen Gymnastinnen. Levinson wechselte vom Leistungssport in die New Yorker Theaterszene, wo sie ihr tänzerisches Können in vielen verschiedenen Shows wie den populären Off-Broadway-Produktionen Fuerzabruta und De La Guarda unter Beweis stellte. Sie hat auch für mehrere berühmte Hip-Hop-Musiker getanzt. Unter anderem hat sie für Madonna (die Welttourneen Drowned, Confessions und Re-Invention), Gwen Stefani und Avril Lavigne gearbeitet. Kürzlich wurde sie in die Hall of Fame der US-amerikanischen Gymnastik aufgenommen. Bei Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour arbeitet Levinson zum ersten Mal mit dem Cirque du Soleil zusammen.