Schließen
 
 

Presseportal

 

Pressematerial

Cirque du Soleil stellt Pressemappen mit Informationen zu den verschiedenen Shows und über das Unternehmen zur Verfügung.

Cirque du Soleil

Alles begann in Kanada, genauer gesagt in Baie-Saint-Paul, einer Kleinstadt in der Nähe von Quebec. Anfang der Achtziger begann dort eine bunte Truppe von Stelzenläufern, Jongleuren, Tänzern, Feuerschluckern und Musikern, die Straßen unsicher zu machen. Die Kleinkunstgruppe um Gilles Ste-Croix nannte sich „Les Échassiers de Baie-Saint-Paul“ (Die Stelzenläufer von Baie-Saint-Paul). Schon damals waren die Einwohner beeindruckt und begeistert von den jungen Künstlern, darunter Guy Laliberté, der spätere Gründer und Leiter des Cirque du Soleil.

 
 
 

Biografie

Travis Payne

Choreografen

Der zweimal für einen Emmy nominierte Choreograf, Regisseur und Produzent Travis Payne ist ein renommierter Innovator im Bereich Leinwand, Bühne und Gesang. Payne wurde in Atlanta geboren und wuchs dort auf. Ihm sind einige visuelle und musikalische Momente zuzuschreiben, die die Popkultur der Gegenwart nachhaltig geprägt haben und eigens für internationale Showbiz-Ikonen wie Michael Jackson, Beyonce, Shakira, Usher, Lady Gaga, Jennifer Lopez, Nicole Scherzinger, die Pussycat Dolls und Madonna konzipiert bzw. von ihnen dargeboten wurden. Payne arbeitete über einen Zeitraum von mehr als 15 Jahren immer wieder mit Michael Jackson, insbesondere in den späteren Jahren seiner Karriere, zusammen. 2009 war er bei den Vorbereitungen für die ausverkauften Michael Jackson-Shows in London für die Co-Choreografie zuständig. Bei dem mit Preisen überhäuften Dokumentarfilm über diese Proben, Michael Jackson’sThis Is It, fungierte er als Co-Produzent. Payne begann seine Karriere als Tänzer bei Janet Jacksons Welttournee Rhythm Nation 1814. Nicht lange danach choreografierte er für Jackson und En Vogue sowie für Madonna, Sting, Lenny Kravitz, Paula Abdul, Faith Hill und Ricky Martin. Abgesehen von den Emmy-Nominierungen erhielt Payne zweimal den Music Video Producers Association Award für herausragende Leistung in Choreografie, einen Obie Award sowie viermal den MTV Video Music Award für die beste Choreografie. Dies ist seine erste Zusammenarbeit mit dem Cirque du Soleil.